Vorstand auf Jahreshauptversammlung / Köhne bleibt Vorsitzender der Ostenfeldmark

Lange war es ruhig in der Ostenfeldmark, da coronabedingt sämtliche Veranstaltungen seit März 2020 abgesagt bzw. umdisponiert werden mussten. Am vergangenen Freitag, den 17.09.2021, fand unter Beachtung der "3G-Regel" die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins im Vereinsheim an der Lippestraße statt. Bei den Wahlen gab es keine personellen Änderungen des Vorstands. Neben Jens Köhne im Amt des Vorsitzenden wurden Andreas Dlugaj (1. Kassierer) und Christian Schauer (2. Schriftführer) in ihren Ämter bestätigt. Demnach genießt der Vorstand weiter das volle Vertrauen der ostenfeldmärker Schützen.


Norbert Ruppert und Horst Liell engagieren sich weiter im Amt des Ehrenrats. Als neues Mitglied wurde der Ehrenvorsitzende Helmut Stoffer für den verstorbenen Hermann Kaiser durch die Versammlung in den Ehrenrat der Ostenfeldmark gewählt. Zum Kassenprüfer wurde Ralf Hübner einberufen, der damit heribert Schauer turnusmäßig ablöst.


Im weiteren Verlauf der Versammlung berichtete Köhne, dass der Verein es ohne bisher ersichtliche größere Blessuren durch die Corona-Pandemie geschafft habe und der Vorstand nun positiv, aber dennoch vorsichtig in die Zukunft blicke. "Natürlich hoffen wir alle, dass wir im kommenden Jahr wieder in gewohnter Weise Schützenfest feiern können. Dennoch müssen wir weiter im Hinterkopf haben, dass der Optimismus schnell wieder eingedämmt werden kann. Das Wichtigste ist dennoch, dass wir alle gesund bleiben und zusammenhalten!", so Köhne in seinen Ausführungen. Neben den Feierlichkeiten am Volktrauertag sind in der Ostenfeldmark für das Jahr 2021 aktuell keine weiteren Veranstaltungen geplant. Die Planungen für die anstehende Saison 2022 laufen jedoch bereits auf Hochtouren. Neben den Verträgen mit den Bands und Musikzügen zum Schützenfest sind auch die Termine für das kommende Jahr festgezurrt, welche der Vorstand abschließend bekanntgab.

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online