Günter Ruppert mit seltener Auszeichnung durch den DSB geehrt

Anlässlich des Westfälischen Schützentages am 5. Oktober in Herford kam es für die Vertreter des Schützenvereins Ostenfeldmark 1890 Hamm zu einer besonderen Überraschung. Der langjährige Vorsitzende des Schützenvereins Günter Ruppert wurde für seinen unermüdlichen Einsatz und besondere Verdienste im Schützenwesen mit dem Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Der Präsident des Deutschen Schützenbundes Hans-Heinrich von Schönfels lobte den aufopferungsvollen Einsatz des aktiven Schützenbruders und beglückwünschte Ruppert.

Zu den ersten Gratulanten zählten nicht nur der Vizepräsident des Westfälischen Schützenbundes Wolfgang Tönnjan sowie Theo Lohmann als Kreisvorsitzender des Bezirks Hellweg im WSB sondern auch die ostenfeldmärker Abordnung um das Königspaar Claudia Krabus und Jens Köhne. Der Schützenverein freut sich mit Ruppert über die seltene Auszeichnung des DSB und ist dankbar und zugleich stolz einen solch engagierten Schützen immer wieder im eigenen Kreis begrüßen zu dürfen.

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online